Verbände fordern Engagement der EU: „Katastrophale Auswirkung des Magnesium-Engpasses in China“

Noch ist die Chipmangel-Krise nicht vorbei, da bahnt sich schon der nächste Engpass an. Chinas Regierung kappt die Magnesiumproduktion. Eine Reihe von europäischen Industrieverbänden, darunter der Verband der Fahrzeughersteller ACEA und der Verband der Räderhersteller EUWA, haben einen „dringenden Aufruf zum Handeln gegen die drohende Gefahr europaweiter Produktionsstillstände als Folge eines kritischen Engpasses bei der Versorgung mit Magnesium aus China“ veröffentlicht.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.