Gettygo will im Kfz-Teilemarkt aufs Gas drücken – Neuaufstellung auf Lieferantenseite

Gettygo hat seinen Teilebereich weiter ausgebaut und optimiert, wobei „in alle Richtungen höchste Qualität Vorrang vor großer Masse“ hatte, so der Großhändler und Plattformbetreiber. Durch die Anbindung von mehreren neuen Lieferanten habe man das Sortiment deutlich verbessern können, was Verfügbarkeit, Lieferzeiten und Preise angeht. Und auch was die Prozessoptimierung betrifft, sei der Service insbesondere durch eine neue Warenkorbfunktion ergänzt worden, mit der in der Teilebeschaffung unter Einbeziehung der Lieferantenstruktur und der Frachtkosten das günstigste Gesamtpaket ermittelt werden könne, insbesondere vor dem Hintergrund der frachtfreien Lieferung ab 100 Euro.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.