Stimmung im Reifenhandel so gut wie seit anderthalb Jahren nicht mehr

Im Reifenhandel hat sich die Stimmung zuletzt wieder deutlich verbessert, wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) mit den Zahlen seines aktuellen Branchenbarometers belegt. Die Abfrage dazu habe allerdings Anfang/Mitte Juli stattgefunden und damit vor den Flutkatastrophen in mehreren Bundesländern und der wieder steigenden Corona-Inzidenzen. Dem Branchenbarometer zufolge lag der Indexwert für das dritte Quartal jedenfalls bei immerhin 104 und damit auf dem Niveau von vor dem Beginn der Pandemie. In den beiden vorangegangenen Quartalen lag der Index bei 95 bzw. 97 und damit deutlich darunter, wenn auch höher als im zweiten Quartal 2020. „Die derzeitige Lage des Reifenfachhandels wird von 52 Prozent (Q2/2021: 40 Prozent) als gut bzw. sehr gut bewertet. Nur sechs Prozent bewerten die aktuelle Lage der Branche als schlecht bzw. sehr schlecht (Q2/2021: 18 Prozent)“, schreibt der BRV dazu in einer Mitteilung. Die aktuelle Lage des eigenen Betriebes werde dabei weiterhin positiver bewertet als die der Branche insgesamt und liege auf dem Niveau des Vorquartals. Das komplette Branchenbarometer, das der Verband gemeinsam mit der BBE Automotive GmbH ins Leben gerufen hat, können Mitglieder auf der Interseite des BRV einsehen. ab

 

1 Antwort
  1. Yorick Lowin says:

    Der BRV-Branchenindex wird seit Q1/2019 erhoben und basiert auf einer anderen Methode als der „Vorgänger“, der zuletzt 2017 erhoben wurde. Eine Vergleichbarkeit der Werte ist statistisch nicht gegeben und irreführend.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.