Hankook spendet 100.000 Euro für die bundesweite Flutopferhilfe

Hankook spendet zunächst 100.000 Euro zugunsten der kürzlich durch die verheerende Flutkatastrophe in Not geratenen Menschen in Deutschland. Der Reifenhersteller arbeitet darüber hinaus bereits an weiteren Hilfsaktionen, die in einem nächsten Schritt unmittelbar den am schwersten betroffenen Gemeinden und Landkreisen zugutekommen sollen. „Wir haben uns überlegt, was zunächst unmittelbar das sinnvollste Engagement ist, um den Betroffenen vor Ort in den verschiedenen Regionen schnellstmöglich zu helfen,“ erklärt Dietmar Olbrich, Vice President Marketing & Sales von Hankook Reifen Deutschland.

„Kurzfristig muss dabei schnellstmöglich und vollkommen unbürokratisch Geld in die verschiedenen, betroffenen Regionen gegeben werden. Wir denken, dass das Aktionsbündnis der deutschen Hilfsorganisationen hier den großen Vorteil bietet, aufeinander abgestimmte Aktivitäten von eingespielten Hilfsorganisationen und auch staatlichen Stellen in allen betroffenen Regionen Deutschlands bestmöglich zu koordinieren“, so Olbrich weiter.

Weitere Aktionen von Hankook seien bereits in der Planung und sollen zeitnah, aber auch koordiniert innerhalb der Regionen möglichst in Kooperation mit den örtlichen Handelspartnern des Unternehmens abgestimmt durchgeführt werden.

Das Aktionsbündnis „Aktion Deutschland Hilft e. V. – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen“ mit Sitz in Bonn ist ein Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen für Katastrophenhilfe, deren Ziel es ist, eine besonders effiziente Verwendung von Spendengeldern zu erwirken und Menschen in Not gemeinsame, schnelle und koordinierte Hilfe zu leisten. Hier gelangen Sie zur Internetseite des Aktionsbündnisses. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.