Continental überträgt Al-Masri Verantwortung für Brüsseler Politik-Büro

Das Brüsseler Politik-Büro der Continental AG steht ab dem 1. August 2021 mit Fadie Al-Masri (41) unter neuer Leitung. Al-Masri folgt auf Desmond A. Collins (65), der nach neun Amtsjahren Ende Juli 2021 in den Ruhestand tritt. „Zu den Aufgaben des Brüsseler Büros zählen der Dialog mit den politischen und regulatorischen EU-Ämtern, Behörden, Regierungsstellen und Verbänden in der europäischen Hauptstadt sowie die Vertretung der Interessen des Dax-Konzerns mit seinen beiden Unternehmensbereichen Automotive Technologies und Rubber Technologies“, heißt es dazu aus Hannover.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert