Auch Kwik Fit bietet jetzt ein Reifen- und Service-Abo, den „Kwik Fit Club“

,

Nachdem Bridgestone vor einigen Jahren sein Reifen- und Service-Abonnement namens Mobox eingeführt und es seither in etlichen Ländern Europas an den Start gebracht hat – 2019 auch in Deutschland –, folgt diesem Beispiel nun ein weiterer maßgeblicher Marktteilnehmer: Kwik Fit in Großbritannien. Wie der Filialist mit seinen über 600 Standorten mitteilt, sei dieser Tage in einigen Regionen Englands ein Pilotprojekt gestartet, das noch im Laufe des Sommers landesweit eingeführt werden soll. Das Konzept des sogenannten „Kwik Fit Club“ richtet sich dabei zuallererst an eine junge Klientel, die auch in anderen Bereichen, etwa in der Unterhaltung, an Abonnements gewöhnt sei. Wie Kwik Fit dazu schreibt, decke die monatlich Abogebühr – je nach Optionspaket, Fahrzeug, Fahrleistung und Zustand der Reifen bei Abobeginn – den Ersatz verschlissener oder beschädigter Reifen inklusive Montage und Wuchten genauso ab wie einen regelmäßigen Fahrzeugcheck und die regulären jährlichen Wartungen. Auch könnten die Kosten der technischen Fahrzeugkontrolle übernommen werden, in Großbritannien unter dem Kürzel MOT bekannt. Kwik Fit zufolge sei dieses Angebot „einzigartig“. Man habe Umfragen zufolge in der Gruppe der 18- bis 34-jährigen Autofahrer ein Interesse bei 67 Prozent der Befragten wahrgenommen, während insgesamt 17,7 Millionen Briten zu den Interessenten gezählt würden. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.