Steffan Irmler fertigt maßgefertigte Räder für Tourenwarenklassiker

, ,

Steffan Irmler ist mit einem Virus infiziert. Aber der macht zum Glück nicht krank. Der Virus nennt sich Motorsport. Er wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Und zwar durch seinen Vater Eberhard. Dieser war mit seinem BMW1800TI im Slalom, Rallye und Rundstreckenrennsport in den 60er- und 70er-Jahren sehr aktiv. Der Junior, heute 51 Jahre alt und Maschinenbautechniker, betreibt in seinem Geburtsort Drebber in Niedersachsen ein Unternehmen auch mit Rennsport- und Tuningschwerpunkt. Seit 2009 konstruiert und realisiert er kundenspezifische Anfertigungen von originalgetreuen Rennfelgen. Er bietet maßgefertigte Dreiteiler und Magnesiumschmiederäder für Tourenwagenklassiker der 80er- und 90er-Jahre.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.