Stark gestiegener Artikelumsatz auf der Autoteile-Markt-Plattform

, , ,
Insbesondere der neu geschaffene B2B-Bereich für Wiederverkäufer aus der Kfz-Branche wie zum Beispiel Autohäuser oder Werkstätten soll dem Portal Autoteile-Markt seit Beginn der Pandemie zu einer deutlichen Steigerung der Artikelumsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum verholfen haben (Bild: CarMobileSystems GmbH)

Ganz augenscheinlich begünstigt nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie hat sich der Einkauf mehr und mehr in die Onlinewelt verlagert. Davon hat eigenen Worten zufolge auch die in Berlin ansässige CarMobileSystems GmbH (CMS) mit dem von ihr unter der Adresse www.autoteile-markt.de betriebenen Preisvergleichsportal für Kfz-Teile profitiert. Denn das Unternehmen berichtet mit Blick auf die zurückliegenden zwölf Monate von einem um mehr als 300 Prozent gestiegenen Artikelumsatz. Mit insgesamt mehr als zehn Millionen Artikelpreisangeboten für den B2C- und B2B-Bereich zählt sich die Plattform – wie man selbst sagt – „zu den großen Marktplätzen, wenn es um günstige neue oder gebrauchte Autoersatzteile von Anbietern aus der gesamte EU geht“. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.