Feuer bei Kraiburg Austria richtet geringe Schäden an – Lieferverzögerungen

Durch einen technischen Defekt ist es vergangene Nacht zu einem Brand in der Vulkanisationsabteilung bei Kraiburg Austria am oberösterreichischen Standort Geretsberg gekommen. Das Ausmaß des Schadens sei durch das rasche Eingreifen des Personals und der Feuerwehr auf den Ort des Ausbruchs begrenzt worden, schreibt das Unternehmen dazu in einer Mitteilung. Es seien außerdem keine Personen zu Schaden gekommen.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert