Kein Frühjahrstreff der Reifeninnung Bayern/Sachsen

,

Die aktuell weiterhin anhaltende Corona-Pandemie zwingt die Landesinnung des bayerischen und sächsischen Vulkaniseur- und Reifenmechanikerhandwerks, ihre als reine Präsenzveranstaltung geplante Frühjahrsversammlung abzusagen. „Unsere Innungsversammlungen leben vom persönlichen Kontakt untereinander, und daher möchten wir nicht auf eine virtuelle Innungsversammlung zurückgreifen, sondern erhoffen uns, dass wir uns im Mai/Juni treffen können“, sagt Michael Immler, Obermeister der Reifeninnung Bayern/Sachsen. Nichtsdestoweniger müssten einige aus handwerksrechtlicher Sicht nötige Aufgaben nun auf alternativem Wege abgearbeitet werden, heißt es. Dazu gehört einerseits der Beschluss des Haushaltsplanes für 2021, der bis zum 31. März der Innungsaufsicht der Handwerkskammer für München und Oberbayern vorzuliegen hat. Insofern wird darüber nun im schriftlichen Verfahren abgestimmt. cm

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.