BBS Motorsport investiert 20 Millionen Euro

Der Räderhersteller BBS Motorsport investiert rund 20 Millionen Euro in eine neue Lackieranlage und mehr Fläche für die Verwaltung an seinem Standort in Haslach. Dazu würden nicht weit von dem heutigen Firmengebäude ein Neubau mit Produktion, Lager und Bürotrakt entstehen. Der gesamte neue Komplex werde rund 3.600 Quadratmeter betragen und nach dem Niedrigenergiestandard KfW 55 gebaut. Bis 2012 war die Motorsport-Sparte Teil des Autozulieferers BBS mit Sitz in Schiltach, seit 2012 gehört BBS Motorsport zum japanischen Schmiederadhersteller BBS Japan. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.