Günther Hinck, Klaus Fitschen und Sören Frigge – Landwirtschaftsreifen sind ihr täglich Brot

,

Günther Hinck weiß, wovon er spricht. Er ist Landwirt und leitet die Filiale von Emigholz in Bremervörde. Bei Reifen für die Landwirtschaft kann ihm keiner etwas vormachen. Er ist ganz dicht an der Basis. Und so sehen auch die Ergebnisse aus: 1.500 Landwirtschaftsreifen werden zusammen mit den Filialen in Rotenburg und Zeven jährlich verkauft, unzählige Reifen repariert oder runderneuert.

 Dieser Beitrag ist in der Januar-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert