Etliche Produktinitiativen von Falken vor der Einführung

,

Die Mitarbeiter von Falken Tyre Europe traf die Corona-Pandemie nicht unvorbereitet, zumindest was die technischen Rahmenbedingungen für das Arbeiten von zu Hause betrifft. Wie die hiesige Vertriebsgesellschaft des japanischen Reifenherstellers erläutert, habe man bereits früh „auf eine gute Infrastruktur gesetzt“, sodass direkt ab März viele Mitarbeiter der Zentrale in Offenbach aus dem Home Office heraus arbeiten konnten. „So konnten wir auf einschneidende Maßnahmen wie beispielsweise Kurzarbeit verzichten und den Kunden selbst im Lockdown bestmöglichen Service und Erreichbarkeit bieten“, erklären dazu Jürgen Koch (Director Replacement Germany) und Andreas Giese (Manager Product Planning). Selbst die Abverkaufskampagne „Falken sagt Tanke“ konnte im Frühjahr und im Herbst „erfolgreich“ veranstaltet werden.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.