BKT hat fünf Intensivbetten zur Behandlung von Covid-19-Patienten auf eigenem Werksgelände errichtet

Der Reifenhersteller BKT hat auf dem Gelände seines Werkes im indischen Bhuj eine Krankenstation zur Behandlung von Covid-19-Patienten in Betrieb genommen. Die in nur drei Wochen gebaute Einheit verfüge laut Unternehmensangaben über fünf Intensivbetten und modernste Medizintechnik und sei mit Patientenfernüberwachung, Datenanalyse zu Diagnostik und Medizinmanagement, High-Flow-Sauerstoffgeräten, Fernkonsultationen mit Augmented Reality, weltweiter Datenverfügbarkeit für E-Konsultationen durch Cloud-Überwachungssysteme und KI-fähigem Röntgenbildgebungssystem ausgestattet, um die bestmögliche Versorgung in der BKT-Einrichtung zu gewährleisten.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert