Delticom wähnt sich weiterhin auf einem „erfolgreichen Restrukturierungskurs“

, ,

Die Delticom AG berichtet jetzt für die zurückliegenden Monate rückläufige Umsätze, aber gleichzeitig auch zum Teil deutlich verbesserte operative Ergebnisse. Wie es dazu vonseiten des führenden Onlinereifenhändlers Europas heißt, gab der Umsatz in den ersten neun Monaten um 15,5 Prozent auf noch 355,3 Millionen Euro nach, während das EBITDA sogar mit 1,7 Millionen Euro im positiven Bereich lag und sich folglich um 9,5 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbesserte. Das Hannoveraner Unternehmen wähnt sich dementsprechend weiterhin auf einem „erfolgreichen Restrukturierungskurs“. Mit Blick auf diese Zahlen passte Delticom nun auch noch einmal die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr an. Bei einem weiter verringerten Umsatz – er soll jetzt bei 550 bis 570 Millionen Euro liegen anstatt wie bisher prognostiziert bei 600 bis 630 Millionen Euro. Durch den „starken Fokus auf Profitabilität“ kann man nun aber auch die erwarteten EBITDA-Kennzahlen deutlich nach oben korrigieren – Delticom werde 2020 wieder Geld verdienen. Allerdings lasteten natürlich Unsicherheiten – Corona-Krise, Winter – auf dem für das Geschäft des Onlinereifenhändlers so zentralen vierten Geschäftsquartal. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.