Norddeutsche fahren Ganzjahresreifen, Bayern setzen auf Reifenwechsel – Wann ziehen die Preise an?

,

Im Norden sind Autofahrer mit Ganzjahresreifen unterwegs. In Hamburg war mehr als jeder zweite verkaufte Autoreifen über Check24 in den vergangenen zwölf Monaten ein Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen. Besonders hoch ist der Anteil an Verbrauchern, die sich offenbar den Reifenwechsel sparen wollen, auch in Berlin, Bremen und Schleswig-Holstein. Im Süden der Republik sind die Allwetterreifen hingegen deutlich unbeliebter. In Thüringen und Bayern liegt der Anteil nur bei 13 Prozent. Auch in Sachsen und Baden-Württemberg setzten Autofahrer eher auf Sommer- und Winterreifen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
1 Antwort
  1. PriceWatch says:

    Warum sollten die Preise anziehen?
    Da ist der Wunsch Vater des Gedanken.

    Fallen werden sie, da das Angebot weit größer als die Nachfrage sein wird.

    Indikatoren dafür sind:
    Homeoffice und damit weniger “auf der Straße” unterwegs
    Kurzarbeit in Deutschland und damit weniger Kaufkraft
    Existenzängste, verbunden mit Ausloten vor Sparpotentialen

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.