Michelin macht Mitarbeiter mit Kapitalerhöhung zu Aktionären

Michelin-Mitarbeiter können ab morgen Aktien ihres Arbeitgebers zu einem Vorzugspreis kaufen. Im Rahmen des „Bib Action 2020“ genannten Plans sollen die Mitarbeiter aber nicht nur „tiefer in das Wachstum und die Entwicklung“ des französischen Reifenherstellers eingebunden werden. Zusätzlich dazu findet bei Michelin auch eine einprozentige Kapitalerhöhung statt, werden für den Beteiligungsplan doch 1,75 Millionen neuer Aktien ausgegeben; aktuell sind 178,6 Millionen Aktien im Handel. Das Angebot laufe einer Michelin-Mitteilung zufolge ab morgen bis zum 1. Oktober. Bib Action 2020 zufolge könnten Mitarbeiter eine Aktie zum Preis von 76,37 Euro erwerben, was 80 Prozent des Durchschnittskurses während der vergangenen 20 Handelstage an der Pariser Börse entspricht, wo Michelin gehandelt wird. Mitarbeiter werden dabei dazu verpflichtet, ihre Aktien, die mit regulären Stimmrechten versehen sind, mindestens fünf Jahre lang zu halten. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.