Hankook investiert in seine Sealguard-Technologie

Pannenschutzreifen werden augenscheinlich immer mehr nachgefragt – trotz Kritik von Recyclingverbänden an solchen Produkten. Medienberichten zufolge will Hankook nun seine entsprechenden Produktionskapazitäten in China deutlich aufbauen. Wie die US-amerikanische Zeitschrift Tire Business dazu schreibt, wolle der südkoreanische Reifenhersteller in sein Werk in Chongqing rund 24 Millionen US-Dollar (21 Millionen Euro) in die Produktionskapazitäten investieren, mit denen dann vor Ort jährlich eine Million zusätzlicher Sealguard-Pkw-Reifen gefertigt werden können. Das Projekt soll über vier Entwicklungsstufen bis 2024 abgeschlossen sein. Ein Teil der Investition beziehe sich auf eine neue Anlage zur Herstellung der Sealguard-Schutzschicht, die im Inneren des Reifens eine Stichverletzung abdichten soll. Hankook kann in Chongqing jährlich 900.000 Lkw- und zwölf Millionen Pkw-Reifen produzieren. Die Gesamtkapazität soll sich durch die Investition nicht verändern. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.