Apollo Tyres nimmt seine siebte Fabrik weltweit offiziell in Betrieb

Apollo Tyres hat offiziell seine siebte Reifenfabrik weltweit in Betrieb genommen; knapp zweieinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung hat Apollo Tyres dort nun den ersten Pkw-Reifen aus der Form gehoben: einen Amazer 4G Life. Die Fabrik ist die fünfte in Indien, dem Heimatland des Herstellers, und steht im Ort Chinnapanduru im Chittoor-Distrikt des Bundesstaates Andhra Pradesh. Für die erste Entwicklungsphase der neuen Fabrik habe Apollo Tyres Investitionen in Höhe von 38 Milliarden Rupien (450 Millionen Euro) vorgesehen. Dafür würden im Laufe der kommenden zwölf bis 18 Monate Kapazitäten zur Herstellung von täglich 15.000 Pkw- und 3.000 radialen Lkw-Reifen entstehen, was sich auf eine Jahreskapazität von gut fünf Millionen Pkw- und eine Millionen Lkw-Reifen aufsummiert.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.