Apollo Tyres nimmt nun auch Ungarn-Werk wieder in Betrieb

Apollo Tyres hatte im Zuge der Corona-Krise per Ende März seine Reifenfabrik in Ungarn vollständig heruntergefahren. Wie es dazu jetzt heißt, werde das 2017 eingeweihte Werk seit dieser Woche nun schrittweise wieder hochgefahren. Im zweiten Werk in Europa – dem Vredestein-Werk im niederländischen Enschede –, hatte der Hersteller lediglich die Produktion von Pkw-Reifen unterbrochen, Landwirtschaftsreifen hingegen weiterhin produziert. In Enschede hatte Apollo Vredestein bereits vor zwei Wochen damit begonnen, auch wieder Pkw-Reifen zu produzieren, heißt es dazu aus dem Unternehmen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.