Corona-Pandemie: VW startet schrittweise mit Auto- und Nutzfahrzeugproduktion

Nach mehrwöchiger Pause durch die Corona-Pandemie will VW die Autoproduktion am kommenden Montag (20. April) schrittweise wieder aufnehmen. Gestartet wird in den Werken in Zwickau und dem slowakischen Bratislava.  Eine Woche später sollen die übrigen deutschen Produktionsstätten sowie die Fertigung in Portugal, Spanien, Russland und den USA folgen. Im Mai solle dann nach und nach auch in Südafrika, Argentinien, Brasilien und Mexiko wieder produziert werden.

Auch die Werke von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover und an den polnischen Standorten in Poznań und Września nehmen am Montag, 27. April, nach gut fünfwöchiger Produktionsruhe mit reduzierten Kapazitäten schrittweise die Produktion wieder auf.

Der Anlauf erfolgt entsprechend der derzeitigen Verfügbarkeit von Teilen, der staatlichen Auflagen in Deutschland und Europa, der Entwicklung in den Vertriebsmärkten und den sich daraus ergebenden Fahrweisen in der Produktion. Die Einhaltung der hohen Gesundheitsschutz-Maßnahmen für die Mitarbeiter stehe davon unabhängig immer an erster Stelle. christine.schoenfeld@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.