Covid-19-Pandemie: Daimler beschließt weitere Maßnahmen

Aufgrund der sich zuspitzenden Covid-19-Pandemie hat Daimler sich entschieden, den Großteil seiner Produktion sowie die Arbeit in ausgewählten Verwaltungsbereichen in Europa für zunächst zwei Wochen zu unterbrechen. Die Unterbrechung betrifft europäische Pkw-, Transporter- und Nutzfahrzeugwerke und beginnt in dieser Woche. Damit verbunden sei die Überprüfung der globalen Lieferketten, die derzeit nicht in vollem Umfang aufrechterhalten werden könnten. Eine Verlängerung der Maßnahmen hänge von der weiteren Entwicklung ab, heißt es aus dem Unternehmen. Zum einen nennt das Unternehmen den Schutz der Mitarbeiter, zum anderen wird aber auch als Grund genannt, “dass sich das Unternehmen damit auf eine Phase vorübergehend niedriger Nachfrage vorbereitet” und damit die “Finanzkraft des Unternehmens sichern will”.  Mit Blick auf die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus würden sich die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Daimler derzeit weder hinreichend ermitteln noch verlässlich beziffern lassen. Das Management beobachte die Lage stetig und werde, wenn nötig, weitere Maßnahmen einleiten. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.