Kenda Rubber investiert kräftig in europäische F&E-Kapazitäten – Neuer SUV-Reifen

Kenda Rubber erweitert sein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Deutschland. Zukünftig wird der Italiener Antonio Gallo als Reifentester „die leistungsstarken Qualitätsreifen des taiwanesischen Reifenherstellers auf Herz und Nieren prüfen“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Der neue Mann im Kenda Europe Technical Center (KETC) ist seit Januar im Team und verfüge bereits über langjährige Erfahrung als Reifentester bei Ferrari. Seinen ersten Einsatz für Kenda Rubber habe er „bereits erfolgreich absolviert: Anfang des Jahres wurden bei eisigen minus zwölf Grad im finnischen Ivalo die letzten Entwicklungstests auf Eis und Schnee für den neuen Wintergen SUV durchgeführt – darunter die Bremsfähigkeit, das Kurvenverhalten und das Handling unter schwierigen Witterungsbedingungen“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Der Winterreifen für SUV-Fahrzeuge soll noch in diesem Jahr zur Marktreife gelangen.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert