Reifen Lamprecht: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus

Am 10. Oktober hat das Reifenlager von Reifen Lamprecht im österreichischen Villach gebrannt. Rund 6.000 bis 7.000 eingelagerte Kundenpneus und 2.000 Neureifen seien zerstört worden. Der Schaden wird auf über 500.000 Euro geschätzt. Nach verschiedenen Medienberichten geht die Staatsanwaltschaft Klagenfurt von Brandstiftung aus. Am Donnerstag wurde ein 18-Jähriger wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.