WdK warnt vor pauschaler Verurteilung von Recyclingprodukten aus Altreifen

Gerade wird wieder wild über die Kunstrasenplätze diskutiert. Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) will die Verwendung von Gummigranulat aus Altreifen in bestimmten Produkten beschränken. Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (WdK) warnt davor, ohne belastbare Faktenbasis Produkte aus recycelten Altreifen pauschal zu verurteilen. Für Stephan Rau, den Geschäftsführer des Verbandes, seien die Angaben über die Austragung kleiner Granulatkügelchen in die Umwelt fehlerhaft.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.