Wie lange Motorradreifen halten, lässt sich pauschal nicht beantworten

, ,

Es kommt drauf an – in diesem Sinne beantwortet Andreas Faulstich, Leiter B2B und des Zweiradreifengeschäftes bei dem Internetreifenhändler Delticom die Frage danach, wie lange ein Motorradreifen hält. Die konkrete Kilometerleistung hänge dabei immer von der Reifenqualität ab, von der Fahrweise sowie vom Fahrer und natürlich dem Reifentyp. „Ein Tourenreifen hält in der Regel etwa 10.000 bis 15.000 Kilometer. Ein Sportreifen, wenn man dynamisch fährt, kann auch schon mal nach 3.000 oder 6.000 Kilometern fertig für einen Wechsel sein“, so seine Erfahrungen. Gleichwohl spiele freilich nicht nur die Profiltiefe eine Rolle, sondern auch das Reifenalter. Bei Reifen, die fünf Jahre oder älter sind, könne das Material brüchig und insofern ein Wechsel angezeigt sein, obwohl vielleicht noch ausreichend Profilreserven vorhanden sind, heißt es vonseiten des Unternehmens. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.