Reifendiebe auf frischer Tat geschnappt

Die Polizei Hildesheim hat zwei Reifendiebe auf frischer Tat schnappen können. Nachdem in der Nacht vom 26. auf den 27. Mai in einem Autohaus der Stadt Alarm ausgelöst worden war, hatten die Beamten zeitnah feststellen können, dass rund 20 fabrikneue Pkw-Reifen auf einer Rasenfläche vor einem auf einem nahe gelegenen Feldweg offenstehenden Sprinter zwischengelagert worden waren. Im Fahrzeug sollen zudem Einbruchswerkzeug und diverse Alkoholika vorgefunden worden sein. Unweit des Fahrzeugs sind der Polizei dann nur ein paar Minuten später zwei aus Peine stammende Männer im Alter von 28 und 36 Jahren aufgefallen, die offensichtlich bei der Tatbegehung gestört worden waren und sich nun im dortigen Gestrüpp versteckt hielten. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen. Der Schadenswert der entwendeten Reifen hätte – wären die Kriminellen erfolgreich gewesen – im vierstelligen Bereich gelegen, berichtet die Polizeiinspektion Hildesheim darüber hinaus. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.