Energiemanagement: TÜV Nord bietet Schulungen zur Revision der DIN EN ISO 50001 an

, ,

Neue Nachweispflichten der energiebezogenen Leistung und erweiterte Ansprüche an Messtechnik und Dokumentation – die DIN ISO 50001:2018 stellt höhere Anforderungen an das Energiemanagement. Die TÜV Nord Akademie zeigt, wie sich Unternehmen am besten darauf vorbereiten und aus Risiken Chancen machen können. In weniger als einem Jahr, ab dem 21. Februar 2020, werden sich Audits zur Erst- bzw. Re-Zertifizierung und Überwachung von Energiemanagementsystemen nur noch auf der Grundlage der ISO 50001:2018 durchführen lassen. Ab dem 21. August 2021 verlieren dann alle Zertifikate des DIN-EN-ISO-50001:2011-Standards ihre Gültigkeit. „Der Umstellungszeitraum ist verglichen mit dem anderer Normen sehr kurz und bedingt konsequentes Handeln“, betont Dirk Gremmel, Referent bei der TÜV Nord Akademie und Geschäftsführer der Ingenieur- und Unternehmensberatung Uniconsult aus Hannover. Wie können sich auch Unternehmen aus dem Reifenmarkt entsprechend vorbereiten?

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.