BaRo GmbH bei der Grundsteinlegung des Linglong-Werkes in Serbien dabei

Am 30. März erfolgte die Grundsteinlegung des neuen Linglong-Werkes in Serbien. Es ist das sechste Werk des Reifenherstellers und das zweite außerhalb Chinas. Zum Start der Bauarbeiten in Serbien war auch die BaRo GmbH aus Hamburg als offizieller Vertreter des Herstellers in Deutschland für Lkw- und Landwirtschaftsbereifung dabei.

Nach Abschluss der ersten Bauphase starten ab dem Jahr 2021 die ersten Produktionslinien. Bis zum Jahr 2025 soll die volle Kapazität von 13,62 Millionen Reifen pro Jahr erreicht werden. Davon zwölf Millionen Pkw-Reifen und 1,6 Millionen Lkw-Reifen. Insgesamt werden in dem Werk 1.500 neue Arbeitsplätze geschaffen. Es sollen jährlich 600 Millionen US-Dollar erzielt werden. Die bestehenden Werke von Linglong stehen in Zhaoyuan und Dezhou in der Provinz Shandong, Liuzhou in der Provinz Guangxi, Jingmen in der Provinz Hubei und eines in Thailand. cs

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.