Keine Mindestbestellmenge mehr für Schraders RDKS-Servicekits

,

Bei Schrader ist mit Blick auf die sogenannten Servicekits für die vom Unternehmen angebotenen Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) eine Veränderung hinsichtlich der Verpackungseinheit umgesetzt worden. Demnach gibt es ab sofort keine Mindestbestellmenge mehr für sie. Das heißt: Die RDKS-Servicekits können nunmehr als Einzelpackung anstelle von Zehnerpacks bei dem Anbieter bestellt werden. Damit wolle man den Bedürfnissen der Kunden besser Rechnung tragen, heißt es zur Begründung für diesen Schritt. Bei alldem bleiben die Artikelnummern für die Einzelverpackung die gleichen wie zuvor, nur dass sie ohne den Zusatz „-10“ am Ende daher kommen. So wird beispielsweise aus der Artikelnummer 5033-10 für ein Gummiventil als Einzelverpackung die Artikelnummer 5033. In diesem Zusammenhang seien auch die Preise der Servicekits an die neue Verpackungseinheitengröße angepasst worden, so das Unternehmen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.