Auch RDK-Systeme können über De-minimis gefördert werden

,

Bekanntlich läuft seit dieser Woche die Antragsfrist für die De-minimis-Förderperiode 2019. Das Programm kofinanziert auch dieses Jahr wieder „Maßnahmen zur Förderung von Sicherheit und Umwelt durchführen“. Dazu gehören bekanntlich neue und auch runderneuerte Lkw-Reifen. In diesem Zusammenhang weist die Continental noch einmal darauf hin, dass das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) auch die Ausrüstung eines Nutzfahrzeugs mit Reifendruckkontrollsystemen wie dem im Markt als ContiPressureCheck (CPC) bekannten System entsprechend kofinanziert. Wie der Hersteller schreibt, könne die Technik des Systems mit Installationswerkzeugen, Kits und diversen Basis-, Sensoren- und Erweiterungskits sowie Werkzeuge, Displays und Handlesegeräte als auch die Installation des Systems selbst gefördert werden. Entsprechende Systeme seien zu 100 Prozent förderfähig abzüglich der obligatorischen 20 Prozent Eigenanteil, so Continental weiter. Freilich ist ein vollständiger Antrag die Voraussetzung für die Förderung.
Die Antragsfrist endet am 30. September 2019. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.