Anleger könnten 2019 auch mit Continental-Aktien „einige Gelegenheiten“ erhalten

Auch wenn sich der Aktienkurs der Continental AG in den vergangenen Monaten lediglich abwärts bewegt hat und derzeit bei gerade einmal noch rund 123 Euro rangiert, schätzen Analysten das Papier weiterhin durchaus positiv ein. Das US-Analysehaus Bernstein Research etwa ist der Ansicht, so jedenfalls heißt es dazu in einer aktuellen Studie, auch 2019 berge gewisse Risiken für die Gewinneinschätzungen. Dennoch könnten sich einige Faktoren als durchaus vorübergehend erweisen. So habe die Einführung des neuen Abgastestverfahrens WLTP das Bild verzerrt, obwohl die Nachfragelage auf dem EU-Automobilmarkt eigentlich als solide einzuschätzen sei, so Bernstein Research. Auch die Bedrohung durch US-Zölle könnte von eher kurzlebiger Natur sein. Lediglich der chinesische Markt – das einstige Zugpferd der weltweiten Automobilindustrie und ihrer Zulieferer – sei problematisch. Für Anleger könnten sich in Summe aber durchaus „einige Gelegenheiten“ ergeben, was auch für Aktien von wichtigen Automobilzulieferern wie Continental gelte. Derweil belässt Bernstein Research die Continental-Aktie auf „Outperform“ und sieht das Kursziel weiterhin bei 210 Euro. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.