Schärfere CO2-Grenzwerte mit möglichen Auswirkungen auf den Reifenmarkt

Die Europäische Union hat gestern Abend, für viele überraschend, schärfere CO2-Grenzwerte für neue Pkws und LLkws beschlossen. Medienberichten zufolge sollen die Emissionen im Vergleich zu 2021 bei Pkws um 37,5 Prozent und bei LLkws um 31 Prozent sinken; bis 2025 soll bereits ein Zwischenziel von minus 15 Prozent erreicht werden, heißt es dazu weiter. Die Werte beziehen sich jeweils auf den Flottendurchschnitt eines Herstellers. Bekanntlich sind solche Ziele nur zu schaffen, wenn Hersteller ihre Flotten immer mehr auf emissionsarme bzw. emissionsfreie Fahrzeuge umstellen, etwa auf Elektrofahrzeuge. Das könnte sich auch deutlich auf die aktuell stattfindende Überprüfung des EU-Reifenlabels auswirken.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.