Berufsgenossenschaft passt Gefahrtarife an – Runderneuerung und Reifenreparatur betroffen

,

Ab dem 1. Januar 2019 gilt für die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ein neuer Gefahrtarif. Der Gefahrtarif enthält die Gefahrklassen zur Berechnung der Beiträge ab dem kommenden Jahr und endet entsprechend der gesetzlichen Vorgaben spätestens am 31. Dezember 2024, wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk mitteilt.

Die Gefahrklassen werden errechnet aus der Gegenüberstellung:

  • der von den Betrieben gemeldeten Arbeitsentgelte sowie der Versicherungssummen, die die Unternehmer/innen im Rahmen der freiwilligen Unternehmerversicherung festgelegt haben, in einem Zeitraum von vier Jahren
  • und den im gleichen Zeitraum für Versicherungsfälle gezahlten Entschädigungsleistungen

Im Oktober hat die BG RCI den Veranlagungsbescheid an die Mitgliedsbetriebe und freiwillig Versicherten geschickt, mit dem mitgeteilt wurde, nach welchen Gefahrklassen die einzelnen Unternehmen/Unternehmensbereiche im neuen Gefahrtarif veranlagt sind. Betroffen sind hierbei jene BRV-Mitgliedsbetriebe, deren Schwerpunkt bei der Vulkanisation liegt, also in der Runderneuerung und der Reifenreparatur liegt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.