Wechsel an der Spitze von VMI in China

Chen Xing Chunjing ist neuer General Manager bei VMI Yantai und damit in dieser Position Nachfolger von Xu Kangyuan, der nach fast 20 Jahren an der Spitze des Unternehmens in den Ruhestand gewechselt ist. Der asiatische Markt und dabei insbesondere der chinesische habe im Zusammenhang mit VMIs Wachstum in den zurückliegenden Jahren eine Schlüsselrolle gespielt, heißt es vonseiten des Maschinenanbieters für die Reifenindustrie. Als Teil der globalen Gruppe agierend, zählt VMI Yantei in China heute mehr als 330 Mitarbeiter, wobei die Bedeutung der Region durch die Ernennung von Chen Xing noch einmal ausdrücklich bestätigt werde. Zumal dem neuen General Manager mehr als 30 Jahre an Erfahrung rund um das Management großer Produktionsstätten vor allem in der Automotive-Branche attestiert werden. In seiner neuen Funktion trägt er die Verantwortung für die strategische Weiterentwicklung der Gruppe genauso wie er die Fertigung beschleunigen und schlanker aufstellen soll, um so auf operativer Ebene eine höhere Effizienz zu erzielen. „Zusammen mit Standorten in Polen und den Niederlanden spielt VMI Yantai eine wichtige Rolle hinsichtlich des Wachstums und des Erfolges von VMI. China ist ein sehr wichtiger Markt für VMI. Durch die Stärkung unseres Topmanagements dort unterstützten wir unsere Kunden bei ihren ambitionierten Plänen”, sagt Harm Voortman, Präsident und CEO der VMI Group, die ihren Hauptsitz in den Niederlanden hat. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.