Die ESA feiert den MechaniXclub und 10.000 Mitglieder

Der MechaniXclub knackt die magische Grenze von 10.000 Mitgliedern. Er wurde 2011 von der ESA, der Einkauforganisation des Schweizer Automobil- und Motorfahrzeuggewerbes, ins Leben gerufen. Dies mit dem Ziel, nicht nur den Betrieben Vorteile zu bieten, sondern auch deren Mitarbeitende anzusprechen und die Branche damit – insbesondere für Berufseinsteiger – interessanter und attraktiver zu machen. Die runde Zahl der Mitglieder war ein Grund zum Feiern. Eingeladen waren Mitglieder aus der ganzen Schweiz. Zu gewinnen gab es auch was: Als Hauptpreis lockte ein VIP-Motorsport-Wochenende. Auf Rundgängen durch das Lager der ESA lernten die Mitglieder die Logistik kennen, die hinter den Lieferungen an die Kundinnen und Kunden der ESA in der ganzen Schweiz steht. Für Unterhaltung wurde natürlich ebenfalls gesorgt. Die Rennsimulatoren waren so beliebt, dass einige Besucher fast die anderen Attraktionen wie das Bull Riding, die Dartscheibe oder das Drift-Auto und das Nachtessen vom Grill verpasst hätten, heißt es in einer Mitteilung.

Der Erfolg des Clubs dürfte vor allem auf den kontinuierlichen Ausbau von Dienstleistungen, Angeboten und Events zurückzuführen sein. So bietet der Club nicht nur Anreize, in die Branche einzusteigen, sondern allen Mitarbeitenden nachhaltige Unterstützung. Sei es im Bereich der Nachwuchsförderung oder Kompetenzentwicklung, sei es durch Vernetzung innerhalb der Branche, durch Schaffung gemeinsamer Erlebnisse oder auch durch direkte Vorteile im beruflichen oder privaten Alltag durch die Nutzung der vom Club verhandelten Sonderkonditionen von verschiedensten Anbietern für Clubmitglieder in den Partnerangeboten. cs

 

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.