Marangonis neue strategische Ausrichtung: „Fabrik zu vermieten“

,

Bekanntlich hatte Dino Maggioni als CEO der Marangoni Group Anfang August seinen Hut genommen, was das Unternehmen mit dem Hinweis auf die neue „strategische Richtung“ erklärte, die Maggioni offenbar nicht mitgehen mochte. Wie nun unsere italienische Schwesterzeitschrift PneusNews.it unter Berufung auf lokale Quellen berichtet, zieht diese besagte „strategische Richtung“ noch weitere Kreise als bisher angenommen. So haben die Gewerkschaften für heute eine Mitarbeiterversammlung am zentralen Unternehmensstandort in Rovereto (Trient/Italien) anberaumt. Der ursprüngliche Auslöser des Ganzen: Dem Vernehmen nach plant die Marangoni Group, Lager, Büros, Maschinen und Mitarbeiter an externe Auftraggeber und Unternehmen zu vermieten, was die Lokalpresse mit der Schlagzeile quittierte: „Marangoni: Fabrik zu vermieten“. Ob es sich dabei um nicht unübliche Offtake Agreements handelt, die man bei Marangoni im Sinn hat, oder um den von den Gewerkschaften offenbar befürchtenden Ausverkauf des Unternehmens bis hin zu einem Rückmietverkauf (Sale-Lease-Back), ist derzeit noch nicht klar. Die Gewerkschaft sehe die Zukunft jedenfalls als „unsicher“ an, schreibt die Lokalpresse und spricht von einer „schockierenden Ankündigung“. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten