Georg Schaeffler ist mit 20,5 Milliarden Euro der drittreichste Mann in Deutschland  

Die Besitzer der großen Discounter führen das Ranking der 1.000 reichsten Deutschen des Wirtschaftsmagazins Bilanz an. Aber auch Unternehmer aus der Automobilindustrie gehören zu den Top-Ten der deutschen Milliardäre. Der reichste Deutsche sei der Gründer der Lebensmittelketten Lidl und Kaufland. Das Vermögen von Dieter Schwarz wird auf 39,5 Milliarden Euro geschätzt. Die Familie um den ehemaligen Aldi-Süd-Gründer Karl Albrecht belegt mit einem Vermögen von 25,5 Milliarden Euro den zweiten Platz des Rankings. Auf Platz drei schaffte es Georg F.W. Schaeffler. Dem Wirtschaftsanwalt gehören 80 Prozent der Schaeffler-Gruppe. Neben dem Maschinenbau ist die Gruppe mit Continental auch auf dem Reifenmarkt eine Größe. Sein Vermögen wird von Bilanz auf 20,5 Milliarden Euro geschätzt. Auf Platz vier folgt Familie Reimann. Sie soll 20 Milliarden Euro besitzen. Ihr Vermögen hat die Familie mit Haushaltsprodukten, Kosmetik und Genussmitteln gemacht. Es folgt die BMW-Dynastie mit Susanne Klatten (19 Milliarden Euro) und Stefan Quandt (18,5 Milliarden Euro). Die Familie Wolfgang Porsche belegt Platz 7 mit 18,45 Milliarden Euro. Der achte Platz wird von den Aldi-Nord-Erben mit 18,3 Millionen Euro belegt. Die Familie um den SAP-Gründer Hasso Plattner belegt den neunten Platz mit 11,6 Milliarden Euro und Platz zehn wird von der Familie Braun Melsungen (Medizintechnik) mit elf Milliarden Euro eingenommen.  cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.