Shandong Linglong wird konkret mit Bauplänen in Serbien – Investitionssumme

Die Baupläne von Shandong Linglong in Serbien werden offenbar immer konkreter. Nachdem die Entscheidung auf den Standort im Norden Serbiens in der Zrenjanin-Freihandelszone bereits vor Längerem gefallen war, veröffentlicht der chinesische Hersteller nun in einer Börsenmitteilung weitere Details zu den Plänen. Demnach wolle man die Fabrik in drei Phase ausbauen, wobei die Bauarbeiten im kommenden April beginnen sollen und die letzte Bauphase dann voraussichtlich im März 2025 abgeschlossen sein soll. Für die Errichtung der auf die Produktion von Pkw-, Lkw- und auch OTR-Reifen ausgerichteten Fabrik will Shandong Linglong insgesamt rund 870 Millionen Euro investieren, heißt es dazu weiter. Insgesamt sollen dort dann einmal über 13 Millionen Reifen jährlich produziert werden. Linglong habe sich für Serbien als Standort wegen der geringen Investitions- und sonstiger Standortkosten entschieden, heißt es weiter in der Mitteilung. Im Frühjahr 2017 hatte es sogar geheißen, auch Standorte in Westeuropa kämen für den geplanten Fabrikbau in Betracht, für den aber augenscheinlich in China noch behördliche Genehmigungen ausstehen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.