Es läuft beim Absatz motorisierter Zweiräder in Deutschland

Fast durchgängig zweistellige Zuwachsraten in allen Fahrzeugsegmenten: Es läuft bei den Neuzulassungen motorisierter Zweiräder in Deutschland. Selbst wenn die Zwischenbilanz des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) nach nunmehr sieben Monaten für Krafträder ein Plus von „nur“ 6,2 Prozent auf fast 82.400 Maschinen ausweist, so kann sich doch auch dieses Ergebnis durchaus sehen lassen. Doch bei den Kraftrollern, die sich ebenfalls durch einen Hubraum von mehr als 125 Kubikzentimetern auszeichnen wie die zuvor genannte Gattung, ist der Zuwachs mit 21,1 Prozent zwar ungleich größer, das Segment dafür mit rund 9.500 Einheiten allerdings vergleichsweise klein. Ein positives Bild zeichnen der IVM auch für die Leichtkrafträder und -roller mit einem Hubraum bis 125 Kubikzentimeter: Von ihnen sollen von Januar bis Juli etwa 11.800 respektive knapp 10.000 Fahrzeuge neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen sein, was einem Mehr von 26,6 bzw. 16,9 Prozent gegenüber demselben Zeitraum 2017 entspricht. In Summe sind bisher gut 113.600 motorisierte Zweiräder neu zugelassen worden in Deutschland, sodass das Plus mit 10,1 Prozent auch insgesamt zweistellig und nur unwesentlich kleiner als Ende des ersten Halbjahres ist. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.