Pirelli und Prada unterstützen Team Luna Rossa Challenge beim America‘s Cup

Pirelli und das Team Luna Rossa Challenge haben eine Vereinbarung über den Aufbau einer Partnerschaft unterzeichnet, in deren Mittelpunkt ein mehrjähriges Projekt steht: die Teilnahme von Luna Rossa an der nächsten Ausgabe des America‘s Cups im Jahr 2021 in Neuseeland. Pirelli und Prada werden als Co-Sponsoren des Bootes fungieren und die Details in Kürze auf einer gemeinsamen Veranstaltung vorstellen. Mit seiner 36. Auflage, an der die technologisch fortschrittlichsten Boote der Welt teilnehmen, ist der America‘s Cup die älteste noch heute ausgetragene Segelregatta.

Während des vereinbarten Projekts werden im Zeitraum von 2018 bis 2021 diverse Regatten, Veranstaltungen und Aktivitäten mit den beiden Marken als Protagonisten stattfinden. Dazu gehören im Jahr 2019 die ersten beiden Regatten der America‘s Cup World Series im Mittelmeer. Im Jahr 2020 werden drei weitere World-Series-Regatten in Europa, den USA und Asien stattfinden. Ab Januar 2021 wird in Auckland (Neuseeland) der Prada Cup mit den Challenger-Auswahlregatten ausgetragen, gefolgt von der 36. Ausgabe des America‘s Cup Presented by Prada, geplant für März 2021.

Für Luna Rossa wird es die fünfte Teilnahme an diesem Wettkampf sein. Dabei wird das Team die Rolle des Challenger of Record einnehmen, also erster Herausforderer des Emirates Team New Zealand sein, das 2017 den 35. America‘s Cup gewann.

Patrizio Bertelli, Vorsitzender Luna Rossa Challenge, kommentiert: „Pirelli ist der ideale Partner für die neue Herausforderung im America‘s Cup. Aufgrund seiner mehr als ein halbes Jahrhundert währenden Erfahrung auf höchstem Niveau im Hochtechnologieweltsport wird das Unternehmen ein wichtiger Aktivposten in unserem Projekt sein. In diesem Sinne ist es zutreffend, von einer echten Zusammenarbeit zwischen dem Team und Pirelli zu sprechen.“

„Pirelli hat sich für dieses Projekt entschieden, weil es sowohl eine sportliche als auch eine technologische Herausforderung darstellt, mit der Italien und die Marke Pirelli weltweit Aufmerksamkeit erregen können“, erläutert Marco Tronchetti Provera, Executive Vice President und CEO von Pirelli, dazu. „Der America‘s Cup hat den gleichen Stellenwert wie die Formel 1 für den Motorsport: Es ist der prestigeträchtigste Segelwettbewerb mit einer langen Geschichte und einer großen Tradition. Der Wettbewerb verkörpert Werte und hat als Publikum leidenschaftliche Fans, die perfekt zu Pirelli passen. Das ermöglicht dem Unternehmen, seine Marke weiter aufzuladen, seine Position als Hightech-Unternehmen mit Kunden auf der ganzen Welt zu unterstreichen sowie seine Beziehung zu den Endkunden über traditionelle Kanäle sowie über sämtliche neuen digitalen Plattformen zu stärken.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.