Hohe Gemeinkosten lasten auf Titan-International-Erträgen

Titan International konnte im zweiten Quartal des neuen Jahres seine Umsätze und Erträge zum Teil deutlich steigern. Wie der US-amerikanische OTR-Reifen- und -Räderhersteller schreibt, stieg der Umsatz konzernweit um fast 18 Prozent auf 429 Millionen Dollar (371 Millionen Euro), wobei insbesondere das Geschäft mit EM- und Baumaschinenreifen mit 32 Prozent ein deutliches Wachstum vorlegte. Aber auch die Erträge und Renditen entwickelten sich durchaus positiv. So berichtet Titan International zwar von einem Betriebsergebnis in Höhe von ‚nur‘ 16 Millionen Dollar (14 Millionen Euro), was einer Umsatzrendite von konzernweit 3,8 Prozent entspricht. Darauf lasteten hohe Gemeinkosten, die keiner der Sparten zuzuordnen seien, etwa für IT, schreibt Titan International weiter. Die Sparten erzielten dabei bis zu zehn Prozent Umsatzrendite (Landwirtschaftsreifen). Das Unternehmen beendete das Berichtsquartal dabei mit einem Nettogewinn in Höhe von einer Millionen Dollar (900.000 Euro). ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.