Trelleborgs Reifen- und Rädergeschäft wächst überdurchschnittlich

Die Trelleborg-Unternehmensgruppe konnte im zweiten Quartal des neuen Jahres deutlich wachsen und dabei gleichzeitig ihre Profitabilität weiter deutlich steigern. Wie das schwedische Unternehmen mitteilt, wuchs der Umsatz konzernweit im zweiten Quartal um 6,3 Prozent auf jetzt 8,8 Milliarden Schwedische Kronen (845 Millionen Euro), während das EBIT um 18,7 Prozent auf jetzt 1,3 Milliarden Kronen (124 Millionen Euro) anstieg. Noch stärker entwickelte sich dabei die Sparte Trelleborg Wheel Systems, wo der Umsatz um 9,4 Prozent auf 2,6 Milliarden Kronen (249 Millionen Euro) und das EBIT um sage und schreibe 34,2 Prozent auf 373 Millionen Kronen (36 Millionen Euro) anstieg und damit für eine EBIT-Marge von 14,5 Prozent steht. „Trelleborg hat sich weiter gut entwickelt“, befindet demnach auch Peter Nilsson, President und CEO von Trelleborg, in dem aktuellen Quartalsbericht. Insbesondere sei das Reifen- und Rädergeschäft organisch mit vier Prozent überdurchschnittlich stark gewachsen, so Trelleborg weiter. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.