Continental legt Grundstein für erstes Werk in Litauen

Continental baut seine europäische Produktion weiter aus und feiert die Grundsteinlegung für das erste Werk im litauischen Kaunas. Ab der zweiten Jahreshälfte 2019 werden im neuen Elektronikwerk des Technologieunternehmens Elektronikkomponenten für den europäischen Markt gefertigt. Dazu zählen unter anderem Tür- und Sitzsteuergeräte, Gateways und Einheiten für Intelligent Glass Control, deren Folientechnik das Abdunkeln der Fahrzeugverglasung automatisch oder ganz nach Bedarf ermöglicht. Darüber hinaus werden Nah- und Fernbereichs-Radarsensoren für Komfort- und Sicherheitsfunktionen sowie die Assisted & Automated Driving Control Unit (ADCU) – eine sichere und multifunktionale Verarbeitungsplattform, die sich perfekt für Anwendungen im Bereich des hochautomatisierten Fahrens eignet – produziert. Continental investiert 95 Millionen Euro über die nächsten fünf Jahre und schafft rund 1.000 neue Arbeitsplätze. Die Bewerbungsphase hat bereits begonnen, im ersten Schritt werden vor allem Mitarbeiter für die produktionsbezogenen Arbeitsbereiche wie Industrial Engineering, Logistik und Produktion sowie Qualität gesucht. cs

Beim ersten Spatenstich. Von links: Generaldirektor Invest Lithuania Mantas Katinas, Dr. Hans-Jürgen Braun, Leiter Central Electronic Plants Continental, Präsident von Litauen Dalia Grybauskaitė, Helmut Matschi, Vorstandsmitglied Continental, Shayan Ali, Leiter Continental Litauen, Wirtschaftsminister Litauen Virginijus Sinkevičius

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.