SUV Bentley Bentayga rast auf Pirelli-Reifen zum Pikes-Peak-Gipfelrekord

Es ist eine der ältesten und legendärsten Veranstaltungen im Motorsport: das Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb im US-Bundesstaat Colorado, dessen Premiere bereits 1916 stattfand. Seither jagen Juni für Juni Automobile zum Gipfel des rund 4.300 Meter hohen Pikes Peak und lassen dabei die Wolken unter sich, was zum Beinamen The Race to the Clouds führte. Am 23. Juni 2018 war es wieder einmal soweit. Und den Zuschauern wurde Großes geboten, denn sie erlebten gleich mehrere Rekordfahrten. Der Franzose Romain Dumas jagte die 19,9 Kilometer lange Strecke im elektrischen Volkswagen I.D. R in der neuen Fabelzeit von 7:57,148 Minuten hinauf. Damit unterbot er den Rekord des Rallye-Rekordweltmeisters Sebastien Loeb aus dem Jahr 2013 um mehr als 16 Sekunden. Aber auch in der SUV-Klasse wurde ein neuer King Of The Hill gekrönt. Der zweifache Pikes-Peak-Champion Rhys Millen unterbot am Steuer seines Bentley Bentayga den bisherigen Rekord für Serien-SUVs um fast zwei Minuten. Der mit Pirelli-Reifen ausgestattete Luxus-SUV erreichte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 107 km/h und benötigte 10:49,9 Minuten. Die Änderungen des Pikes-Peak-Bentley gegenüber dem Serienmodell waren überschaubar: Die Rücksitze wurden entfernt, die Vordersitze durch Rennsitze ausgetauscht und ein Überrollkäfig sowie ein Feuerlöschsystem installiert. Zudem wurde ein Akrapovic-Sportauspuff eingebaut. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.