US-Militär erfindet das Rad neu

Das US-Militär hat ein Rad entwickelt, das seine Form während des Betriebs anpassen kann, und zwar von einer Kette zu einem Reifen und zurück. Wie dazu das österreichische Medium Futurezone.at meldet, sei das sogenannte „Reconfigurable Wheel-Track“ (RWT) dazu entwickelt worden, um im Gelände schneller mit einem eigentlich für den Straßengebrauch konzipierten Fahrzeug voranzukommen. Die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), die Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums, habe damit quasi „das Rad neu erfunden“, heißt es dort. „Aus der klassischen runden Felge wird auf Knopfdruck ein dreieckiger Kettenantrieb, wie man es von Raupenfahrzeugen kennt. So kann das Fahrzeug auch schnell bei Schnee oder Matsch vorankommen, ohne beispielsweise Ketten aufzuziehen. Der Wechsel dauert nur wenige Sekunden und wird durch eine dreigeteilte Felge ermöglicht“, schreibt dazu Futurezone.at weiter. Allerdings könne das RWT nur schwerlich repariert bzw. getauscht werden, was derzeit noch die große technologische Hürde des neues Systems zu sein scheint; eine Anwendung im Militäralltag sei daher noch unklar. ab

 

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.