Große Wachstumspläne: Nokian Tyres ändert Schichtmodell im Stammwerk

Nokian Tyres will seine Reifenfabrik im heimischen Nokia nun wieder deutlich ausbauen, was die Produktionskapazitäten für Pkw-Reifen betrifft. In den Jahren seit der Inbetriebnahme der Reifenfabrik in St. Petersburg (Russland) 2005 hatte der Hersteller seine Stammfabrik ganz klar auf die Produktion von Nutzfahrzeugreifen ausgelegt und die Produktion von Pkw-Reifen dort auf nur noch 2,5 Millionen Stück im Jahr zurückgefahren. Nun will Nokian Tyres in Nokia seine Produktionskapazitäten zur Herstellung von Pkw-Reifen wieder um 30 Prozent hochfahren. Dazu seien, so schreibt das Unternehmen jetzt in einer Mitteilung, allerdings keine Investitionen in Equipment nötig, sondern lediglich eine Anpassungen beim Schichtmodell. Während in Nokia derzeit im Dreischichtmodell an fünf Tagen die Woche gefertigt wird, sollen dies demnächst vier Schichten an sechs Tagen sein. Dazu müsse Nokian Tyres allerdings rund 80 neue Mitarbeiter einstellen; das Recruiting habe bereits begonnen, so dass das neue Vierschichtmodell spätestens Anfang 2019 beginnen könne. Dieser Ausbau der Produktionskapazitäten soll den allgemeinen Wachstumsplan stützen. Danach wolle Nokian Tyres in den kommenden fünf Jahren um 50 Prozent in Mitteleuropa wachsen und in den USA gar um 100 Prozent. In den USA baut Nokian Tyres seit Anfang dieses Jahres eine neue Reifenfabrik, die planmäßig 2020 ans Netz gehen sollab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.