Ein Rennen, ein Team, ein Ziel: Ronal Group, Team Schirmer und Pirelli in der Eifel

Vom 10. bis 13. Mai fand zum 46. Mal das ADAC 24h-Rennen am Nürburgring statt. Unter den knapp 150 Fahrzeugen, an den Start gingen, waren auch vier Motorsportwagen von Team Schirmer, die mit Felgen der Ronal Group und Reifen von Pirelli ausgerüstet waren. Wie im Vorjahr unterstützte der Räderhersteller den Rennstall Team Schirmer mit einteiligen, geschmiedeten Speedline Corse-Rädern in verschiedenen Dimensionen in Racing-Gold, die eigens für die Rennstrecke entwickelt wurden. Insgesamt wurden zwei schwarze BMW M4 und ein BMW M2 sowie ein weißer BMW E92 330i mit den speziellen Felgen ausgestattet. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Drei der Fahrzeuge erreichten das Ziel. In der Klasse SP8T belegte das Team den zweiten und vierten Platz (in der Gesamtwertung Position 42 bzw. 52). Das Pirelli-Juniorenteam im BMW E92 330i wurde bei seiner ersten Teilnahme am 24h-Rennen in der Klasse V5 Zweiter (Gesamtwertung Platz 66). Der “Ronal Z4” rund um die Fahrer Peter Posavac, Jörg Müller, Rudi Adams und Alex Lambertz sorgte am Adenauer-Raceday für viel Begeisterung bei den Fans und erreichte mit Bravour das Top 30-Qualifying. Leider war das Abenteuer Grüne Hölle unerwartet früh beendet: Nach rund 4,5 Stunden verunfallte der “Ronal Z4″beim Kesselchen. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.