Starco übernimmt die Vertretung für Kenda-Pkw-Reifen in der Schweiz

Seit Kenda Starco im vergangene Herbst übernommen hat, haben die Unternehmen gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten untersucht, mit denen sie im europäischen Markt neben ihrem etablierten Geschäft wachsen können. „Es gibt viele Synergien zwischen Starco und Kenda, sowohl kurz- als auch langfristiger Art, die wir jetzt untersuchen. Wir erleben gerade aufregende Zeiten“, sagt Richard Todd, CEO von Starco. Nun hat das Unternehmen den Vertrieb und die Vertretung von Kenda-Pkw-Reifen in der Schweiz übernommen; dies sei „ein gutes Beispiel dafür, wie wir neue Chancen sofort aufgreifen“, so Todd.

„Es ist schön zu sehen, dass Starco Schweiz über die Infrastruktur und die notwendigen Kompetenzen für die Marktdurchdringung verfügt, um die ganze Palette an Kenda-Autoreifen in der Schweiz zu vertreiben. Der Einstieg in diesen Markt ist schwierig und wir sehen eine große Übereinstimmung zwischen unseren Produkten und den Anforderungen des Marktes. Aus strategischer Sicht ist es für Kenda der perfekte Weg, auf dem europäischen Markt zu wachsen und gleichzeitig die Lager- und Distributionseinrichtungen innerhalb des Konzerns zu nutzen“, sagt Michael Andre, Vertriebs- und Marketingdirektor bei Kenda Europa. „Wir wissen, dass die Schweizer sehr qualitätsbewusst sind und hohe Standards haben. Reifen von Kenda bedeuten für den Kunden erstklassige Qualität zu günstigen Preisen.“

„Wir haben über 20.000 Reifen auf Lager und verfügen damit über ein vollständiges und breites Sortiment an Pkw-Radialreifen. Wir haben unseren Onlineshop und unsere Vertriebsstruktur auf den Handel mit Pkw-Reifen vorbereitet. Wir sind fast am Ziel und sind bereit für die Sommersaison.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.