Titan International kommt aus der Verlustzone – Marge von 4,3 Prozent

Titan International ist umsatz- und ertragsseitig gut ins neue Jahr gestartet. Nachdem der US-amerikanische OTR-Reifen- und Räderhersteller bereits im vergangenen Geschäftsjahr einen positiven finanziellen Trend mit steigenden Umsätzen und rückläufigen Verlusten vorlegen konnte, so hat Titan International im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres wieder die Gewinnschwelle überschritten. Wie es dazu in einer Börsenmitteilung heißt, stieg der Umsatz des gesamten Unternehmens um 19 Prozent auf jetzt 425 Millionen US-Dollar (355 Millionen Euro). Gleichzeitig schaffte der Hersteller in den ersten drei Monaten des neuen Jahres einen operativen Gewinn von 18 Millionen Dollar (15,1 Millionen Euro), nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust zu Buche schlug. Damit ergibt sich für Titan International eine Umsatzrendite in Höhe von 4,3 Prozent; der Quartalsüberschuss wird unterdessen mit 14 Millionen Dollar (11,7 Millionen Euro) angegeben. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.